Mitglied werden

Ihr möchtet Mitglied werden? Hier gibt's weitere Informationen.
 
Weiterlesen

Vereinsspielplan

Vereinsspielplan Ohrekicker Wolmirstedt e.V. für die laufende Saison 2018/2019
 
Weiterlesen

OhreKicker NEWS vom 25.03.2018

Abschluß einer erfolgreichen Hallensaison unserer F-Jugend II

Am vergangenem Wochenende nahm die zweite F-Jugendmannschaft der OhreKicker aus Wolmirstedt an einem überregionalen Hallenturnier in Merseburg teil. Für dieses Turnier haben sich namhafte Mannschaften, unter anderem der Hallesche FC, VFL Halle 96, Lok Leipzig und der 1.FC Magdeburg angemeldet. Das sehr gut organisierte Turnier des SV Merseburg 99 bot gleich zu Beginn ein Highlight.
Noch vor der Auslosung der Gruppen wurden alle Mannschaften einzeln vorgestellt und durften mit riesen Applaus in die Halle einlaufen. Gespielt wurde in 2 Staffeln mit je 5 Mannschaften, Jeder gegen Jeden. Die OhreKicker hatten es in der Gruppe B mit dem SV Merseburg 99 II, Lok Leipzig, 1.FC Magdeburg und dem SSV Markranstädt zu tun und schlugen sich dabei ganz achtbar. Im ersten Spiel verloren die Wolmirstedter unglücklich gegen den 1.FC Magdeburg. Durch ein Tor von Tim Thal von der Mittellinie, nachdem Franz Volke sich den Ball erkämpfte und Tim Thal anspielte, führten die OhreKicker 1:0. Doch Zwei Minuten vor dem Schluss bekamen die Magdeburger nach einem angeblichen Handspiel einen 9 m zugesprochen, welcher zum 1:1 führte. Durch diese Fehlentscheidung waren die OhreKicker verunsichert und kassierten Sekunden vor Schluss noch das 1:2.
 Im zweiten Spiel gegen den SSV Markranstädt war es ähnlich spannend und genauso unglücklich, wie im ersten Spiel. Tim Thal erzielte die 1:0 Führung, die Markranstädter  konnten Sekunden später ausgleichen. Nachdem Mika Höfeker die erneute Führung zum 2:1 erzielte, war die Freude groß. Doch mit einem Doppelpack von Markranstädt in den letzten 2 Minuten ging auch das zweite Spiel unglücklich zu Ende. Doch die Wolmirstedter ließen den Kopf nicht hängen und zeigten gegen Lok Leipzig eine atemberaubende Vorstellung, sodass der zahlreiche Wolmirstedter Anhang endlich jubeln konnte. Henri Seeger, der sein erstes Turnier bei den OhreKickern spielte, erzielte nach ein paar Sekunden die 1:0 Führung. Das 2:0 erzielte Tim Thal, dem zuvor eine schnelle Kombination voraus ging und der jüngste OhreKickerspieler Pepe Lauenroth erzielte mit einem satten Schuss den 3:0 Endstand. Im letzten Vorrundenspiel mussten die OhreKicker ihr Spiel gewinnen um ihrem momentanen dritten Platz zu verteidigen. Gegen den SV Merseburg 99 II erspielten sich die Ohrestädter einen 2:1 Sieg. Für die Tore war Noah Liebscher verantwortlich, der mit einem satten Schuss das 1:0 erzielte und mit Hilfe des Gegners das 2:1 nach einer Ecke markierte.
Im Platzierungsspiel um Platz 5 und 6, mussten sich die OhreKicker gegen den drittplatzierten aus der Gruppe A, den Halleschen FC behaupten. Wie auch in den Spielen der Wolmirstedter zuvor, war hier Spannung und Haare raufen angesagt. Noah Liebscher brachte die OhreKicker mit 1:0 in Front, ehe Halle ausgleichen konnte. Doch Wolmirstedt, in Person von Tim Thal, vollendete zur erneuten 2:1 Führung, nachdem Wilhelm Lau perfekt zugespielt hatte. Und wie sollte es anders sein, bekamen die Wolmirstedter auch hier Sekunden vor Schluss den 2:2 Ausgleich. So musste das Spiel im Neunmeterschiessen entschieden werden. Noah Liebscher vollendete brachial zum 3:2 und der erste 9 m von Halle, ging über das Tor. Als zweiter Wolmirstedter Schütze trat Tim Thal an. Der Hallesche Torwart ahnte die Ecke, doch Thal's Schuss war scharf genug geschossen und es stand 4:2. Beim zweiten Schuss der Hallenser zum 3:4 Anschluss, hatte Nils Engelen keine Abwehrchance. Aber Nils Engelen konnte selbst das Spiel entscheiden, indem er den letzten 9 m verwandelte. Mit seiner linken Klebe ins rechte untere Eck erzielte Nils den 5:3 Siegtreffer und alle OhreKicker bildeten um Nils eine Jubeltraube, als ob man gerade Weltmeister geworden war. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die OhreKicker für ihren 5.Platz frenetisch vom eigenen Anhang bejubelt. So ging eine durchaus erfolgreiche Hallensaison zu Ende.
 
Aufstellung: Nils Engelen, Franz Volke, Wilhelm Lau, Jason Pietsch, Henri Seeger, Tim Thal, Mika Höfeker, Pepe Lauenroth, Noah Liebscher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                      

 

Back